„VorBild“

„Bildungsferne Kinder und Jugendliche sind in allen Bereichen politischer Partizipation erheblich unterrepräsentiert. Nicht zuletzt deshalb, weil ein politisches Engagement Formen von Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl voraussetzt, die bei bildungsungewohnten Gruppen seltener vorhanden sind.

Außerdem wird in Förderschulen nur sehr unregelmäßig politische Bildung vermittelt- zielgruppenspezifische Unterrichtsmaterialien liegen kaum vor. Gerade an Förderschulen fehlen somit institutionelle Lernräume des Politischen, die ein späteres politisches Engagement erleichtern helfen. Das VorBild-Projekt will diesem Mangel mit sechs Unterrichtsmodulen begegnen, die sich besonders für den Einsatz im Unterricht der Jahrgangsstufen 5-7 eignen.

Die VorBild-DVD enthält filmische und textliche Unterrichtsmaterialien zur Stärkung sozialer Kompetenzen und politischer Bildung an Förderschulen.“ (Quelle: bpb und Universität Bielefeld).

Sie erhalten eine DVD und eine Erläuterung zu dem Aufbau der Module.

„Krieg in den Medien“

„Ob Kriegsfilme, Computerkriegsspiele oder Berichterstattung über aktuelle militärische Auseinandersetzungen -der Bildschirm prägt unsere Einstellungen und Vorstellungen, wenn es um Krieg geht. Dabei sind die Medien bei modernen Kriegen mehr als nur Berichterstatter. Einen Krieg zu führen, ist in demokratischen Gesellschaften nur möglich, wenn die Öffentlichkeit dahinter steht- und das ist ohne die Medien nicht möglich. Krieg ist aber auch Unterhaltung und spielerische Faszination am Bildschirm. Welche Inszenierungsformen werden dabei verwendet? Welche Wirkung haben die Kriegsdarstellungen verschiedener Bildschirmmedien? Diese DVD trägt zum besseren Verständnis der komplexen Verflechtung von Medien und Krieg bei. Anschaulich und informativ werden in den drei Kapiteln Der Krieg und die Medien, Die Inszenierung des Krieges in den Bildschirmmedien und Medien als Instrument der Beeinflussung Kriegsfilme, Kriegsnachrichten und Computerkriegsspiele bearbeitet und multimedial aufbereitet. Begleitet werden die zahlreichen Bildbeispiele und Experteninterviews von unterrichtsrelevanten Aufgaben, die eine aktive, eigenständige und motivierte Vertiefung zentraler Aspekte im und außerhalb des Unterrichts ermöglichen.“ (Quelle bpb, FSF, HSFK, IBI).

Sie erhalten eine DVD und eine didaktische Handreichung zur Nutzung der DVD, die zusätzlich auch als PDF Datei auf der DVD vorhanden ist und gespeichert werden kann.

„Info-Medien-Koffer Interkulturelle Kompetenz“ – KoFa stellt in Kooperation mit dem Stadtteilzentrum Pluto für MultiplikatorInnen und Fachkräfte Informationsmaterialien zum Thema zur Verfügung!

Auf Grundlage der thematischen Auseinandersetzung mit der interkulturellen Öffnung und des interreligiösen Austauschs wurde in 2016 der Bedarf von zielgerechten Aufklärungs- und Informationsmateriealien von den TeilnehmerInnen der Demokratiekonferenz ausgesprochen.
Die KoFa hat in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilzentrum Pluto daraufhin einen Info-Medien-Koffer zusammengestellt. Dieser beinhaltet u.a. aktuelle Publikationen zum Thema Demokratie, Migration und Interkulturalität. Ergänzt wird diese Literatur durch zahlreiche Interaktionsspiele, die der Sensibilisierung für das Thema und dem eigenen Umgang mit dem Fremden dienen.
Die KoFa stellt diese Materialien allen Fachkräften und MultiplikatorInnen in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zur Verfügung. Langfristiges Ziel ist es, diesen in der Praxis mit den KollegInnen als Methodenkoffer zu nutzen und diesen in unterschiedlichen Arbeitsschwerpunkten weiterzuentwickeln, d.h. beispielsweise durch die Ergänzung von Filmmaterialien, Essays und Thesenpapieren inhaltlich zu erweitern. Die KoFa lädt alle Interessenten ein, aktiv am Einsatz und der Gestaltung des Inhalts mitzuwirken. Ansprechpartnerin ist Nuray Ates-Ünal (02323/1479332).